Knirpse auf der Suche nach Feenspuren und dem kleinen Ritter

Viele verschiedene Führungen für Kinder und Jugendliche auf Schloss Sigmaringen am Rande der Schwäbischen Alb

Knirpse auf der Suche nach Feenspuren und dem kleinen Ritter

Führungen für Kinder und Jugendliche auf Schloss Sigmaringen

Sigmaringen, Mai 2012 – Einmal Ritter sein oder ein Schlossgespenst kennen lernen – welches Kind träumt nicht davon? Beinahe das ganze Jahr über können Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 17 Jahren in Schloss Sigmaringen mit allen Sinnen auf Entdeckungstour gehen, Geheimnisse lüften, Geheimgänge erkunden, mit echtem Blattgold basteln oder gutes Benehmen üben. Mit oder ohne Eltern spielerisch den Stammsitz der Hohenzollern entdecken – das sind Erlebnisse, von denen der Nachwuchs noch lange zehrt. Zur Stärkung gibt es manchmal sogar Lakaienvesper oder Burgfräuleinpunsch.

Vielfältigstes und interessantestes Führungsangebot
Mit über 50 Führungen und 21 Schlossführern bietet Schloss Sigmaringen, Stammsitz der Hohenzollern im romantischen Donautal, das wohl vielfältigste und interessanteste Führungsangebot, das ein deutsches Schloss vorweisen kann. Gewachsen ist diese einmalige, ganzjährige Attraktion aus der über 100jährigen Tradition, Besucher durch das Hohenzollern-Schloss zu führen.

Erlebnisreiche Zeitreisen für alle Altersgruppen
Besonders am Herzen liegen der Schlossverwaltung die eigens für Kinder und Jugendliche konzipierten Themenführungen, die größtenteils auf Ideen und Konzepten von Daniela Krezdorn von der Jugendkunstschule des Bildungszentrums Gorheim in Sigmaringen basieren. Was die Führungen für Kinder und Jugendliche von den konventionellen Führungen unterscheidet, erklärt Schlossverwalterin Lisa-Kristin Näpel “Wir möchten den jungen Leuten den Einblick in das einstige höfische Leben und den Alltag im Residenzschloss nicht mit Jahreszahlen und Namen vermitteln, sondern sie altersgerecht Geschichte erleben lassen und sie ermuntern, die Zeitreisen aktiv mitzumachen oder das Erlebte anschließend kreativ umzusetzen”.
In diesem Jahr können die Kinder noch an 23 Tagen bei 16 verschiedenen Führungen wie im Märchen in vergangene Jahrhunderte eintauchen. Da gibt es viel zu riechen, schmecken, tasten und raten für alle Altersgruppen. Kaum ein Gemach bleibt verschlossen. Auch der Blick hinter die Kulissen wird gewährt. Selbst die Fürstliche Hohenzollernsche Hofbibliothek gibt Geheimnisse preis und in der Schlossküche wird auch mal gebrutzelt. In jedem Fall steht der Spaß am Entdecken und Erforschen im Vordergrund.

Mord, Besuch in der “Hölle” und eine rebellische Prinzessin
Ob die Kids als Schloss-Detektive auf der Suche nach einem gestohlenen Gemälde sind (Schloss-Detektive gesucht! – 01.06.2012), zum edlen Ritter geschlagen werden (Ritterschlag – 22.06.2012), die Burg erstürmen (Erstürmt die Burg! 29.06.2012) oder sich bei “Gespenstische Zeiten” (02.08.und 30.10.2012) gruseln wollen – für jede Altersgruppe sind ereignisreiche Stunden garantiert. Bei der kostümierten Krimi-Führung “Tatort Schloss!” (04.06.2012) gilt es, einen mysteriöser Mord in der Renaissancezeit aufzuklären. Auf der Suche nach dem kleinen Ritter (27.08.2012) geht es für die 8 bis 12-Jährigen in die faszinierende Waffenkammer mit ihren beeindruckenden Schwertern, Pistolen, Rüstungen und sogar Folterinstrumenten. Spannung garantiert. “Kleider machen Leute” (30.07. und 21.08.2012) erfahren die Kinder, wenn sie mit der Hofdame entdecken, wie die kleinen Herrschaften einst lebten und spielten. Warum die Königstochter Stephanie keine Prinzessin sein wollte und ihr Krönchen in den Schlossbrunnen warf, können die 5 bis 8-Jährigen am 06. und 28.08. bestimmt nachempfinden. Mit dem Nachtwächter eine “Märchennacht im Schloss” verbringen die 8 bis 12-Jährigen am 26.10.2012 und die 5 bis 8-Jährigen am 28.10.2012. Auf “Feenspuren am Abend!” streifen die 5 bis 7-Jährigen am 31.10.2012 durch die Säle und Gemächer. Beim “Besuch in der Goldenen Werkstatt” (03.11.2012), der “Hölle” gestaltet Restauratorin Irene Meßmer mit den 8 bis 12-jährigen kleine Kunstwerke mit echtem Blattgold.

Sinnliche Erfahrungen für die Kleinsten
Aber auch für die Kleinsten gibt es ein reizvolles Angebot. Für die 3 bis 4-Jährigen heißt es am 31.07.2012 “Riechen, Tasten, Raten”, wenn sie mit den Eltern das Schloss erkunden. Auf sie wartet auch die Fledermaus Agathe, die sich im Schloss verirrt hat. Mit Hilfe von Ludovika, der Hof-Fledermaus, versuchen die Kleinen am 07. und 14.08.2012 Agathe wiederzufinden. “Das Geheimnis der 7 Zeichen” entdecken Kinder ab 4 Jahre spielerisch am 08.07. und 16.09.2012. mit ihren Familien. Eltern, Großeltern, Freunde und Bekannte sind bei den meisten Terminen herzlich eingeladen, die Kinder zu begleiten.

Für Jugendliche ab 10 Jahre und Erwachsene wurde die Führung “Höflichkeit und Gutes Benehmen” konzipiert. Am 04.08.2012 lernen sie etwas über gute und schlechte Sitten im Mittelalter und verstehen, warum Regeln im Umgang mit Menschen Sinn machen. Jung und spritzig geht es bei der Schlossführung für Teenager von 12 bis 17 Jahren zu, die von Gruppen gebucht werden können.
Reguläre Schlossführungen für Gruppen, Schulklassen, Kindergärten zwischen 15 und 30 Kinder von 4 bis 16 Jahre können nach Vereinbarung gebucht werden. Neben diesem üppigen Angebot an Führungen für die jüngste Generation sind die vielen wei-teren Themenführungen für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren geeignet oder haben gar keine Altersempfehlung. Die Preise für die Themenführungen für Kinder und Jugendliche liegen zwischen 6,00 und 15,00 Euro.

Anmeldung: Telefon 07571 729230.

Hohenzollernchef bewohnt zweitgrößtes Stadtschloss Deutschlands
Als zweitgrößtes Stadtschloss Deutschlands mit rund 380 prachtvollen Residenz- und Prunksälen, Salons und Gemächern und mit seiner fast tausendjährigen Geschichte gehört Schloss Sigmaringen zu den eindrucksvollsten Kulturgütern Baden-Württembergs und darüber hinaus und zählt zu den beliebtesten touristischen Zielen des Landes.
Neben vielen kunst- und kulturhistorischen Schätzen verfügt das Schloss, das im Besitz von Karl Friedrich Fürst von Hohenzollern und seiner Gattin Katharina ist und von ihnen bewohnt wird, über eine der größten privaten Waffensammlungen Europas.

Öffnungszeiten:

Sommersaison
1. April bis 31. Oktober 10.00 bis 18.00 Uhr
Wintersaison
1. November bis 31. März 10.00 bis 16.00 Uhr
Geschlossen
Am 24., 25., 31. Dezember, Neujahr und Fastnachts-Dienstag

Schloss Sigmaringen – Stammsitz der Hohenzollern

Wie aus dem Fels emporgewachsen steht das mit rund 380 Räumen und Sälen zweitgrößte Stadtschloss Deutschlands hoch über der Donau: Schloss Sigmaringen. Seit fast 500 Jahren ist es ununterbrochen im Besitz der Hohenzollern, eines der ältesten und bedeutendsten Adelsgeschlechter Europas. In seinen sagenhaften rund 380 Räumen beherbergt das imposante Schloss heute nicht nur zahlreiche Zeugnisse seiner wechselvollen Familiengeschichte und Kunstschätze des 15. und 16. Jahrhunderts, sondern auch eine der größten privaten Waffensammlungen Europas. Karl Anton, der letzte Regent auf Schloss Sigmaringen, war ein außergewöhnlich kunst- und kulturinteressierter Fürst, dessen Sammlungen den Besuchern zugänglich sind. Damit gehört Schloss Sigmaringen zu den eindrucksvollsten Kulturgütern Baden-Württembergs und darüber hinaus. Wohl einzigartig in der deutschen Schlösserlandschaft sind seine attraktiven Besucherprogramme.

Als Sitz der Grafen und späteren Fürsten von Hohenzollern schreibt das Sigmaringer Schloss seit 1535 internationale Geschichte. Die Hohenzollern zählen zu den ältesten und bedeutendsten Adelsfamilien in Deutschland.

Heute ist das Schloss mit seinen prachtvollen Residenz- und Prunksälen und seiner original historischen Ausstattung sowie einer der größten privaten Waffensammlungen Europas beliebtes Ausflugsziel.

Schloss Sigmaringen hat wohl das vielfältigste und interessanteste Führungsangebot, das ein deutsches Schloss zu bieten hat.

Kontakt:
Schloss Sigmaringen
Lisa-Kristin Näpel
Karl Anton Platz 8
72488 Sigmaringen
07571-729220

http://www.schloss-sigmaringen.de
presse@karin-schwarz-pr.de

Pressekontakt:
Karin S. Schwarz Public Relations
Karin S. Schwarz
Wiehbergpark 9
30519 Hannover
presse@karin-schwarz-pr.de
+49 (0)511-433477
http://www.karin-schwarz-pr.de